svm-logo

* * * Seit dem achten September stehen zwei wunderschöne Holzbänke auf unserem Sportplatz. Vielen Dank der Fa. Michael Schmidt, die uns diese Bänke gesponsert hat. Die Kinder haben nun wieder einen Schattenplatz zum Ausruhen und müssen nicht beim Üben der Starts auf den Betonmauern rumklettern, um einen Sitzplatz zu ergattern. Vielen Dank an Michael Schmidt!  * * *                                    

 

 

Der LV Mittweida 09 lud am 10. September zum Schülermehrkampf mit Rahmenwettbewerben ein. Neben unseren zwei Fünfkämpfern Theo Lagatz und Stefanie Hoffmann waren fünf weitere Athleten am Start.  Sehr erfolgreich, wenn auch ohne Medaillen, war  unser jüngster Starter, Karl Milde, der, gerade erst sechs geworden, in der AK sieben antrat. Im Weitsprung verfehlte er den Bronzerang um 8 cm, im Ballwurf um einen Meter und im Sprint landete er auf Rang fünf. Sein drei Jahre älterer Bruder sprang erstmals über  drei Meter weit, warf den Ball 24,50 m und verbesserte seine Bestleistung im Sprint. Max Neubert war das erste Mal bei einem Wettkampf dabei und schlug sich im Sprint und im Ballwurf achtbar. Marie Schweda qualifizierte sich fürs Sprintfinale und verfehlte Platz drei knapp um neun Hundertstel. Auch im Weitsprung schaffte sie eine neue persönliche Bestleistung. Tamina Uhlemann nahm die Dreierkugel in die Hand und belegte Rang fünf. Unsere beiden Fünfkämpfer mussten sich nach Sprint, Ball, Weit und Hürde bei strahlendem Sonnenschein und 30 °C noch über zwei lange Stadionrunden quälen. Stephanie Hoffmann kämpfte sich nach einen misslungen Weitsprung ohne gültigen Versuch durch persönliche Bestleistungen in den anderen Disziplinen bis auf 200 Punkte an Platz drei heran. Für einen Paukenschlag sorgte gegen 16.30 Uhr Theo Lagatz, der nach vier Disziplinen noch 100 Punkte hinter dem Erstplatzierten lag. Er holte sich durch einen kämpferischen Lauf die Goldmedaille.

Während des Wettkampfes unterstützten Lena Nebe und Tamina Uhlemann unsere jungen Athleten, damit sie immer pünktlich und gut erwärmt an der Wettkampfstätte standen.

Wir verbrachten einen gelungenen Tag in Mittweida im neuen Stadion, das durch seinen blauen Tartanbelag dem einen oder anderen das Gefühl gab, beim ISTAF dabei zu sein.

 

Weinhold

 

>>> Bilder gibt es hier in der Galerie <<<

 

 

 Weiter unten gibts das alles nochmal in GROSS

 


Ausschreibung zur Abnahme des Deutsche Sportabzeichens

Wir bieten allen Vereinsmitgliedern und Freunden des SV Mühlbach e.V. die Möglichkeit, in diesem Jahr das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben. An aktuell vier geplanten Terminen können die erforderlichen Lauf- und technischen Disziplinen der Leichtathletik absolviert werden. Die Schwimmfertigkeit ist in eigener Verantwortung durch  einen Schwimmmeister in vorgegebener Form zu bestätigen.

 Wir bieten folgende Termine an:
21.09. und 19.10.16,  jeweils 16.30 bis 18:30 Uhr Jahnkampfbahn Frankenberg

24.09.16, 10.00 bis 14.00 und
01.10.16, 13.00 bis 15.00 Uhr  Sportplatz Mühlbach

Leitung/ Abnahmeberechtigter: Sportfreund Jens Mallack

Wir bitte bis spätestens drei Tage vorm Abnahmetermin um Anmeldung per Mail an vorstand@sportverein-muehlbach.de oder mündlich über die Abteilungsleiter.

            Das Deutsche Sportabzeichen - Allgemeine Informationen

Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und gilt in der Bundesrepublik als die höchste sportliche Wertschätzung außerhalb von Wettkämpfen. Es wird als Ehrenzeichen verliehen und kann von Sportlern einmal jährlich erworben werden, die die Leistungsanforderungen innerhalb eines Kalenderjahres (01.01.-31.12.) erfüllt haben.
Als höchste deutsche Würdigung sportlicher Leistungen außerhalb von Wettkämpfen setzt es eine überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit voraus. Die sportlichen  Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten
Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Aus jeder dieser Disziplingruppen muss eine Übung erfolgreich abgeschlossen werden (Leistungsstufe Bronze). Für Silber und Gold liegt die Messlatte pro Disziplin höher. Der Nachweis der Schwimmfertigkeit ist zudem notwendige Voraussetzung für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens.
Für den Erwerb sollte man vorbereiten, am besten  mit qualifiziertem Training, wie es vor allem von Sportvereinen angeboten wird. Am Training und an den Prüfungen darf nur teilnehmen, wer gesund ist.
Die zur Auswahl stehenden Disziplinen und die nach Alter und Geschlecht differenzierten Leistungsanforderungen für das Deutsche Sportabzeichen für Kinder und Jugendliche und das Deutsche Sportabzeichen sind in den jeweiligen
Leistungskatalogen
geregelt.


Quelle: Deutscher Olympischer Sportbund, Frankfurt/ Main,      http://www.deutsches-sportabzeichen.de/

 

 

 

 

 

                                                                                     

 

Ausschreibung zur Abnahme des Deutsche Sportabzeichens


Wir bieten allen Vereinsmitgliedern und Freunden des SV Mühlbach e.V. die Möglichkeit, in diesem Jahr das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben. An aktuell vier geplanten Terminen können die erforderlichen Lauf- und technischen Disziplinen der Leichtathletik absolviert werden. Die Schwimmfertigkeit ist in eigener Verantwortung durch  einen Schwimmmeister in vorgegebener Form zu bestätigen.

 Wir bieten folgende Termine an:
21.09. und 19.10.16,  jeweils 16.30 bis 18:30 Uhr Jahnkampfbahn Frankenberg

24.09.16, 10.00 bis 14.00 und
01.10.16, 13.00 bis 15.00 Uhr  Sportplatz Mühlbach

Leitung/ Abnahmeberechtigter: Sportfreund Jens Mallack

Wir bitte bis spätestens drei Tage vorm Abnahmetermin um Anmeldung
per Mail an
vorstand@sportverein-muehlbach.de oder mündlich über die Abteilungsleiter.

 

            Das Deutsche Sportabzeichen - Allgemeine Informationen

 

Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und gilt in der Bundesrepublik als die höchste sportliche Wertschätzung außerhalb von Wettkämpfen. Es wird als Ehrenzeichen verliehen und kann von Sportlern einmal jährlich erworben werden, die die Leistungsanforderungen innerhalb eines Kalenderjahres (01.01.-31.12.) erfüllt haben.
Als höchste deutsche Würdigung sportlicher Leistungen außerhalb von Wettkämpfen setzt es eine überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit voraus. Die sportlichen  Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten
Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Aus jeder dieser Disziplingruppen muss eine Übung erfolgreich abgeschlossen werden (Leistungsstufe Bronze). Für Silber und Gold liegt die Messlatte pro Disziplin höher. Der Nachweis der Schwimmfertigkeit ist zudem notwendige Voraussetzung für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens.
Für den Erwerb sollte man vorbereiten, am besten  mit qualifiziertem Training, wie es vor allem von Sportvereinen angeboten wird. Am Training und an den Prüfungen darf nur teilnehmen, wer gesund ist.
Die zur Auswahl stehenden Disziplinen und die nach Alter und Geschlecht differenzierten Leistungsanforderungen für das Deutsche Sportabzeichen für Kinder und Jugendliche und das Deutsche Sportabzeichen sind in den jeweiligen
Leistungskatalogen geregelt.


Quelle: Deutscher Olympischer Sportbund, Frankfurt/ Main,      http://www.deutsches-sportabzeichen.de/

 

SV Mühlbach vereint wieder viele Starter zum sportlichen Kräftemessen

 

Zum 13. Mühlbacher Sporttag starteten 55 Sportler im Dreikampf, das bedeutet, sie traten im Sprint, im Weitsprung und im Kugelstoßen, die Jüngeren  im Ballwurf gegeneinander an. Bunter konnte das Treiben auf dem Sportplatz kaum sein, denn der jüngste Starter, Ole Finke, ist noch nicht einmal zwei Jahre, die älteren Teilnehmer werden schon Oma und Opa gerufen. Bei den Damen hatte am Ende Juliette Eser mit 1252 Punkten die Nase vorn, gefolgt von Corinna Weinhold und Celine Schmidt.

 

Frank Lagatz gewann fast erwartungsgemäß bei den Herren mit 1526 Punkten, vor Michael Eser und Toni Felix Mallack. Neben den Einzelleistungen wurden traditionell auch die sportlichsten Familien geehrt. Ganz oben auf dem Treppchen stand Familie Eser, die Plätze zwei und drei gingen an Familie Urbanek und Familie Roßberg.

 

Wer nach diesen Anstrengungen noch nicht genug hatte, fand sich als Mannschaft im Volleyball-Turnier zusammen und spielte mit weiteren drei Teams. Fast unschlagbar waren die Obermühlbacher, die diesen Wettkampf für sich entscheiden konnten. Beim anschließenden Tauziehen gewann bei den Männern Schönerstadt I, die Mühlbach/Hausdorfer wurden Dritte, die Frauen aus Mühlbach/Hausdorf gingen als zweiter Sieger vom Platz.

 

Die Kinder maßen ihre Geschicklichkeit beim Kistenklettern. Sensationell schaffte Pascal Flaxa einen neuen Rekord von 19 Kisten.

 

Zum Abschluss nahm Vereinsvorsitzender Ralf Ludwig die Siegerehrungen vor und zeichnete den erfolgreichsten Sportler der Kinder- und Jugendgruppe dieser Saison, Janek Nowak, aus.

 

Vielen Dank den vielen fleißigen Helfern, die im Hintergrund gewirkt haben, damit dieser Tag so erfolgreich und reibungslos stattfinden konnte. Da sind stellvertretend die Kuchenbäcker und -verkäufer, die Kampfrichter und das Organisationsteam zu nennen.

 

 

 

21.08.16                                                                                                                                                              Weinhold

 

 

 

Einzelwertungen

 

 

 

Mühlbachs Kinder- und Jugendgruppe ging mit einer kleinen Mannschaft von 10 Athleten an den Start der Kreis-Kinder-und-Jugendspiele und sammelte 13 Medaillen und 5mal Platz 4! Das ist ein großartiges Ergebnis. Alle Sportler gaben sich in Freiberg auf dem Platz der Einheit große Mühe, ob bei der Erwärmung, der Überbrückung der manchmal langen Wartezeit zwischen den einzelnen Wettbewerben und natürlich bei den Wettkämpfen selbst. Mit viel Disziplin mussten sich auch unsere Jüngsten zum Teil selbständig erwärmen, die Eltern oder Großeltern ihnen die Getränke und Spikes hinterhertragen, damit sie pünktlich mit allem Notwendigen an der Wettkampfstätte standen. Vielen Dank für die Unterstützung! Herausragende Ergebnisse an diesem Wochenende waren gleich am Freitag Richards und Tonis Hochsprung (1,30m und 1,60m), belohnt mit Bronze und Gold und die 200-m-Zeit von Toni (24,32s), die für Silber reichte. Ebenso die vierten Plätze von Tamina, Stephanie und Richard im Hochsprung bzw. im alles abfordernden 800m-Lauf. Am Sonnabend waren unsere Kleinen am Start. Theo holte gleich im Ballwurf Bronze, später gewann er Gold im Hochsprung und noch einmal Bronze  über 800m.  Janek ging über 50m, Weit, Ball und 600m an den Start und konnte sich in allen Disziplinen den Silberplatz holen! Auch Karl Milde, 5 Jahre,  ließ sich einen Start nicht nehmen, er holte bei den Siebenjährigen zweimal Platz 7, im Ballwurf und auf der 600m-Strecke. Unsere Mädchen Marie und Tanja kämpften im Sprint und im Weitsprung und erreichten in beiden Disziplinen eine deutliche Verbesserung ihrer bisherigen Leistungen. Auch Tilman gelang im Ballwurf mit 21,40m eine ordentlicher Weite, er freute sich außerdem über neue Bestleistungen im Weitsprung und im Sprint. Am Sonntag standen wieder unsere „alten Hasen“ auf der Tartanbahn. Toni errang je eine Bronzemedaille im 100-m-Lauf und im Weitsprung, Richard freute sich über Bronze im Weitsprung. Auch Tamina und Stephanie starteten über 100m bzw. 75m und Stephanie noch einmal im Weitsprung. Beiden Mädels gelang eine Leistungssteigerung. Im letzten Wettkampf der Spartakiade versuchte Richard im Kugelstoßen sein Glück, lag bis zum fünften Versuch auf dem Bronzerang, musste sich dann aber mit Platz vier begnügen. Nach einer kurzen Phase der Enttäuschung wird auch er sich über die Weite von 8,42m freuen.

 

12.06.16                                                                                                                                                                Weinhold

 

 

 

 

 

 

Der erste Termin für die Kreismeisterschaften Mehrkampf im April musste aufgrund von Kälte mit Schnee und Graupel verschoben werden, am Sonntag  hatten die Sportler jede Menge Sonnenschein und hohe Temperaturen. Von den Mühlbachern traten fünf Aktive an. Der Jüngste, Janek Nowak (AK 7), bestritt seinen ersten bedeutenden Leichtathletik-Wettkampf und kam ganz groß raus. Er landete im Dreikampf (Weitsprung, 50-m-Sprint, Ballwurf) auf Platz 2, mit 612 Punkten nur 6! Punkte hinter dem Sieger. Den zweiten Podestplatz holte sich Theo Lagatz (AK 10), der nach einem Stolperer im Sprint immer besser in den Wettkampf fand. Im Fünfkampf (75-m-Sprint, 60m Hürden, Weitsprung, Ballwurf, 800m) erreichte er großartige 1574 Punkte. In der Altersklasse 13 waren Marvin Ebert und Richard Roßberg am Start. Sie erzielten in ihrem Fünfkampf 1602 bzw. 1533 Punkte, das waren Platz 7 und 8. Besonders erfreulich war, dass beide einige persönliche Bestleistungen erzielen konnten.

Toni Felix Mallack (AK 16) nahm an den Rahmenwettbewerben teil. Er sprang 1,60m hoch, lief die 200m in 24,77s und sprang 5,27m weit. Auch das sind ganz tolle Leistungen.

 

Allen Sportlern herzliche Glückwünsche!

 

Einzelergebnisse Janek Nowak:

Dreikampf (Weitsprung: 3,02m, 50-m-Sprint: 9,29s und Ballwurf: 16,50m)

Einzelergebnisse Theo Lagatz:

Fünfkampf (75-m-Sprint:8,84s, 60m Hürden: 11,98s, Weitsprung: 3,64m, Ballwurf: 32,00 m und 800m: 2:54,84min)

 

Weinhold

23.05.16

 

 

Mehr Fotos gibt es in unserer Galerie

 

 

 

 

Die Stadt Frauenstein lud am 30. April 84 Staffeln zur 24. Auflage des Landkreislaufes ins sonnige Osterzgebirge. Bei idealem Laufwetter gingen wieder zwei Mühlbacher Staffeln ins Rennen: die Orange Spikies und der Mühlbacher Skimix. Start und Ziel war der hochgelegene Marktplatz, das bedeutete für jeden Läufer steil bergab und - gefühlt viel, viel steiler bergauf. Begeisterte Zuschauer säumten den anstrengenden letzten Kilometer (95 Höhenmeter!) und feuerten die Sportler enthusiastisch an. Die Orange Spikies belegten einen hervorragenden 23. Platz (2:17:11 h) und der Mühlbacher Skimix wurde 43. (2:27:29 h) in der Gesamtwertung. In der Landkreiswertung bedeutet das Platz 17 und Platz 34.

Die Aufstellungen im Einzelnen Orange Spikies und Mühlbacher Skimix:

Strecke

4,6km

3,2km

1,8km

4,6km

3,2km

1,8km

4,6km

3,2km

Orange Spikies

Michael Maurer

22:40min

Katharina Finke 18:40min

Thomas Kurkowsky 07:58min

Ralf Ludwig 21:23min

Marleen Ludwig 20:53min

Max Salm 09:29min

Alexander Timmel 19:41min

Roy

Finke 16:27 min

Mühlbacher Skimix

Toni F. Mallack 23:15min

Corinna Weinhold 17:52min

Richard Roßberg 09:44min

Jan Timmel 22:08min

Steffi Franke 20:19min

Tamina Uhlemann 10:39min

Theo Lagatz 25:09min

Stephanie Hoffmann 18:23min

 

Ein weiterer Höhepunkt an diesem Wochenende war der traditionelle Oederaner Lauftag am 1. Mai. Auch hier waren Mühlbacher Sportler am Start. Karl Milde (AK6) lief die 500m-Runde in 2:42 min und wurde Vierter, nur eine Sekunde hinter dem Drittplatzierten. Max Neubert (AK 8) musste schon 1km bewältigen und brauchte dazu 5:13 min. Steffi Franke wurde Sieger in ihrer Altersklasse. Sie benötigte 11:04 min für 2 km. Jens Mallack wagte sich wieder an die langen 10 km und kam nach 51:19 min ins Ziel.

 

Allen Sportlern herzliche Glückwünsche!


Mehr Fotos gibt es in der Galerie