svm-logo

*** Willkommen auf der Webseite des Sportverein-Mühlbach e.V. ***                                                   

 

 

Verheißungsvoller Auftakt auf dem Platz der Einheit für die Mühlbacher Sportler – Tamina Uhlemann holt am Freitag mit 1,35 m Silber im Hochsprung der AK 15. Steffi Hoffmann kommt mit dem böigen Wind nicht zurecht; die übersprungene Höhe von 1,20 reicht leider nur zu Rang vier bei den 14jährigen Mädchen. Sie darf sich aber zu vorgerückter Stunde dann doch noch über eine Bronzemedaille freuen, die sie im 2000-m-Lauf erkämpft (8:42 min). Sie rundet ihre erfolgreiche Teilnahme am Sonntag mit einer weiteren Bronzemedaille ab, diesmal über 800 m in einer Zeit von 2:50,83 min. Star aus Mühlbacher Sicht ist am zweiten Wettkampftag der kleine Karl Milde. Der Siebenjährige gewinnt die Meistertitel sowohl im Ballwurf mit 23,10 m, als auch im Weitsprung, wobei er sogar die 3-Metermarke knackt. Zudem erkämpft er in 9,69 s einen beachtlichen 4. Platz im Sprint. Theo Lagatz AK 11 gewinnt zwar seinen Zeitlauf über 60 m Hürden, 11,41 Sekunden reichen aber in der Endabrechnung nur zu Platz fünf. Hier sollte der Veranstalter wohl doch über die Aufteilung in Vorläufe und Finale nachdenken. Mit dem zweiten Platz im Hochsprung kommt auch Theo noch zu Medaillenehren, wenngleich ihn seine Höhe von 1,23 m vielleicht nicht ganz zufriedenstellt. Große Fortschritte in seinen Leistungen weist Max Neubert (9) nach. Leider reicht es aber diesmal noch nicht zur Quali für das Sprintfinale. Tilman Milde zeigt mit geworfenen 31,90 m im Schlagball eine solide Leistung und verbessert seine bisherige Weite um 7 m. Tanja Finger freut sich über Bronze im Hochsprung. Ihre Höhe 1,03 m. Es dürfte die erste Medaille für die Elfjährige in einem solchen Wettkampf sein! Fast den Abschluß bildet am Sonntag der Auftritt von Lena Nebe in der Speerwurfkonkurrenz der AK 15. Sie steigert sich von Versuch zu Versuch und belegt am Ende mit 20,62 m Rang fünf.

 

(Weinhold)  

 

 

 

Am 27./28. Mai 2017 fanden die Landesmeisterschaften der Senioren im neuerbauten Mittweidaer Stadion statt. Das war der erste große Wettkampf der Leichtathleten auf dieser Anlage, gleichzeitig eine große Herausforderung an die Organisatoren und Kampfgerichte. Die Mühlbacher waren mit zwei Sportlern vertreten: In der AK 60 m ging Stefan Uhlemann mit dem Speer an den Start. Gute 34,95 m reichten zum 2. Platz. Mit Steffi Franke war unsere Kampfrichterin an beiden Tagen im Einsatz. Dafür gilt ihr unser Dank. Die Wettkämpfe fanden bei idealem „Leichtathletikwetter“ statt. Weiter so – Mittweida!

Abt. Leichtathletik